Faust I
Requiem

Doktor Faustus und Don Karlos – Goethe und Schiller – Klassik und Moderne – Bühnenmusik und Kantate:
Was sagen uns diese Gestalten aus dem Mittelalter und dem Zeitalter der Aufklärung im musikalischen Gewand von Alfred Schnittke heute?

Erst Schillers Theaterdrama und Verdis Oper machten aus dem egomanischen Thronfolger Spaniens, Don Karlos, einen freiheitsliebenden, tragischen Helden. Mit der Bühnenmusik zum Drama Don Karlos, das er mit einem Requiem durchsetzt, knüpft Alfred Schnittke Mitte der 1970er Jahre daran an.
Doktor Faustus war eine mythische Sagengestalt, bevor ihn Johann Wolfgang von Goethe mit dem Zeitalter der Aufklärung konfrontierte und viele Komponisten inspirierte. Schnittke greift die Legende in ihren Widersprüchlichkeiten Anfang der 1980er Jahre in einer Kantate auf.
Mit der deutschen Erstaufführung des Arrangements von Fredrik Schwenk betritt Cantus Domus abermals Neuland, in das wir Sie herzlich einladen.

berlin  

Sa 26.11.2022 19:00

Westhafen Event & Convention Center

SEKTOR B, Lagerhalle 1 

Westhafenstraße 1

13353 Berlin

Mitwirkende

Cantus Domus – Chor

Ralf Sochaczewsky – musikalische Leitung

Vizma Zvaigzne – Mezzosopran

Yongbeom Kwon – Altus

Maximilian Vogler – Tenor

Manuel Nickert – Bass

 

Förderer