Das Logo Rituale vor vertikal dünnerwerdenden blauen Streifen

Rituale

Rituale erzeugen Bindungen an Gemeinschaften. Ihre besondere Rolle hat sich gerade in der COVID19-Pandemie gezeigt:

Wichtige Lebensereignisse konnten nicht in  gewohnter Weise begangen werden, viele bewährte Bräuche wurden vermisst, die Abwesenheit anderer brachte vielleicht sogar Erleichterung.

Mit Werken von Brahms, Poulenc, Gesualdo und Strawinsky widmen wir uns mit dem Trauerprozess und der Hochzeit zwei Ritualen, die auf den ersten Blick gegensätzlicher kaum sein könnten, und doch vieles gemeinsam haben: Beide vereinen Elemente von Ende und Neuanfang, von Ablösung und neuer Verbindung.

Im Konzert (einer auch stark ritualisierten sozialen Situation) loten wir mit Passionsmusik von Gesualdo und Poulenc, die einen archetypischen, aber auch sehr persönlichen und ausdrucksstarken Umgang mit Trauer und Tod vorstellt, die Phasen der Trauer musikalisch aus und stellen sie der archaischen, stilisierten „Verheiratung“ in  Strawinskys „Les Noces“ gegenüber.

Konzerte

Samstag,

13. November 2021 20:00 Uhr

Sonntag,

14. November 2021 16:00 Uhr

 

 

Heilig-Kreuz-Kirche Berlin

Zossener Str. 65

10961 Berlin

 

Bitte beachten Sie beim Kartenkauf:

Ein Einzelplatz gilt für eine Einzelperson.
Doppelplätze sind zwei zusammenhängende Plätze, welche nur von Mitgliedern eines Haushaltes besetzt werden dürfen.

Es gilt die 3G-Regelung.

Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete. Einlass nur mit entsprechendem Nachweis.

Im gesamten Veranstaltungsort herrscht Maskenpflicht
(medizinische Maske, !AUCH! am Sitzplatz).

 

Einlass ist ab eine Stunde vor Konzertbeginn.
Bitte kommen sie rechzeitig.

 

 

Mitwirkende

Chor

Cantus Domus

Dirigent

Ralf Sochaczewsky

 

 

Werke von

Brahms,
Poulenc,
Gesualdo
und Strawinsky

Alice Lackner (Sopran)

Ulrike Mayer (Alt)

Alexander Fedorov (Tenor)

Manuel Nickert (Bass)

Enikő Ginzery (1.Cimbalom)

Petr Spěvák (2.Cimbalom)

Mascha Juno (1.Schlagzeug)

Daniel Eichholz (2.Schlagzeug)

 

Förderer