INSIDE II OUTSIDE

inside || outside

Wie hört sich Gefangenschaft an? Welche Geräusche prägen die Wahrnehmung im Gefängnis? Zusammen mit dem Menschenrechts- aktivisten peter steudtner präsentiert Cantus Domus eine Klangcollage, die Höreindrücke der Gefängniserfahrung verarbeitet. Mit einem musikalischen Programm, das sowohl Werke umfasst, die in Gefangenschaft entstanden sind, als auch Werke, die sich inhaltlich mit den Themen Eingesperrt-Sein – Isolation – Identität beschäftigen, öffnen wir klangliche Fenster auf verschiedene Arten von Gefangenschaft. 

In „The Knast“, einem ehemaligen Frauengefängnis, lassen wir eine begehbare Klangkulisse entstehen und laden unser Publikum ein, die Räume und die klangliche Landschaft, mit der wir das Gebäude füllen, zu erkunden. 

Eine halbe Stunde vor und nach dem Konzert können im Außenbereich Hörsäulen und die „Hängematte der Solidarität“ ausprobiert werden.

 

The Knast | SOEHT 7

– ehemaliges Frauengefängnis

Söhtstraße 7
12203 Berlin

Sa, 02.07.2022

So, 03.07.2022

Es gibt noch Restliche Tisckets an der Abendkasse

15:00
17:30

Einlass ist ab einer halbe Stunde vor Konzertbeginn.

Aus bauaufsichtlichem Grund ist der Veranstaltungsbesuch Menschen ab 18 Jahren vorbehalten.

Das Konzert ist nicht Bearierefrei, es müssen Treppen überwunden werden.

Aus Rücksicht gegenüber allen Anwesenden bitten wir um das Tragen einer Maske in Innenräumen.

Während des Konzertes wird es keine Sitzgelegenheiten geben.

Inside Outside - Work in Progress

Inside || Outside Work in Progress

Das Projekt, eigentlich geplant für 2020, haben wir wegen der besonderen Umstände schon einmal digital bearbeitet. VIele Erfahrungen aus dieser Zeit sind in das jetzige Konzept mit eingeflossen

schauen Sie es sich mal an!

Mitwirkende

Musikalische Leitung

Ralf Sochaczewsky

Henri Raeck

Cantus Domus

Konzept

peter steudtner

Carolin Stein

Amelie Festag

 

Förderer